/

/  „Pflaster für den Darm“

Die lästigen Beschwerden der „Verlegenheitsdiagnose Reizdarm“

können Sie mit einer Veränderung Ihres Ernährungsalltags für immer und nachhaltig loswerden.

Workshop 1/2 Tag – 9:00 bis 13:00 Uhr

Vortrag, Fragerunde, konkrete Empfehlungen, Literaturliste, Verweis auf Studien.

Der Workshop macht sie mit den wichtigsten Grundlagen einer normalen Darmtätigkeit bekannt. Sie erfahren wichtige Details darüber, was für einen Darm dauerhaft sinnvoll, aber auch was für den Darm dauerhaft schädlich ist. Wir vermitteln Ihnen einfache, im Alltag leicht zu praktizierende Maßnahmen, mit denen Sie die Beschwerden des Syndroms „Reizdarm“ erfolgreich beseitigen können – ohne Pillen.

Fast Facts

Ablauf

halbtägiger Workshop
(Vortrag, Fragerunde, konkrete Empfehlungen, Literaturliste, Verweis auf Studien)

Ort 

Nach Absprache: bei Ihnen, online oder in externer Location

Teilnehmerzahl 

max. 20 Personen

Fokus

Themenauswahl bei Buchung

Konkreter Inhalt des Workshops 

Präparate zur Regulation der Darmtätigkeit sind sicher vielen Menschen bekannt, das Angebot ist riesig.

Weniger bekannt ist scheinbar, dass die wirksame Komponente des oben genannten Präparates auch in auseichender Menge in einem herkömmlichen Nahrungsmittel zu finden ist: in Joghurt.

Dennoch zeigt die Erfahrung schon sehr lange, dass weder die Einnahme eines anfangs sicher hilfreichen Präparates noch die bloße Zufuhr von Joghurt die Beschwerden nie dauerhaft zum Verschwinden bringt.

Immer mehr Menschen leiden unter den lästigen Beschwerden eines „Reizdarms“. Man vermutet, dass die Symptome wahrscheinlich auf eine krankhaft veränderte Zusammensetzung der Bakterien im Darm („Microbiom“) zurückzuführen sind. Allein eine Normalisierung dieser Zusammensetzung ist mit konventionell medizinischen Maßnahmen nicht zu erreichen.

 

Interessant ist andererseits dass die Erkrankung „Reizdarm“ in Kulturen mit einer traditionellen (man könnte auch sagen: „für Menschen artgerechten“) Ernährungs- und Lebensweise völlig unbekannt ist.

Es lohnt demnach der Blick in diese Kulturen, wenn die eigene Kultur das medizinische Problem offensichtlich nicht lösen kann.

Der Workshop entlässt Sie mit sinnvollen Empfehlungen in den Alltag, die unbedingt zum Ausprobieren gedacht sind.

Preis

1.900,00 EUR zzgl. gesetzliche MwSt.

(Preisnachlass bei Mehrfachbuchung) 

teatchers-dr-ralf-hilbert-6V5A1122-small

Workshopleitung

Dr. med. Ralf Hilbert

Enrnährungsmediziner, Biochemiker, Arzt, Dozent

Dr. med. Ralf Hilbert, geboren 1955, studierte von 1979 bis 1985 medizinische Biochemie in Moskau. 1985 erfolgt die Approbation als Arzt. Facharztausbildung und Doktortitel (Dr. med.) schließen sich bis 1990 an.


Mit Beginn der 90er Jahre wendet sich Dr. Hilbert der Naturheilkunde zu. Er beginnt sich intensiv mit naturheilkundlichen Verfahren, heilpraktischer Medizin, Ernährungsmedizin, Umweltmedizin und klassischer Homöopathie kritisch-wissenschaftlich auseinanderzusetzen. Ab 1995 vertieft er sich in die Grundlagen der ganzheitlichen Medizin, um den Organismus als eine Gesamtheit sinnvoll ineinandergreifender Regelkreise besser verstehen zu können. Die daraus resultierenden Behandlungserfolge bei chronischen Erkrankungen überzeugen ihn immer wieder von der Richtigkeit ganzheitlich-medizinischen Denkens.


Seit über 25 Jahren widmet er sich neben seiner ärztlichen Tätigkeit einer Vortrags- und Seminartätigkeit. 

Kontakt

Fragen? Fragen!
Schreiben Sie uns. 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

gesund@teatchers.de

tEATchers Berlin

c/o Branding Cuisine GmbH & Co KG
Bülowstr. 66, Aufgang D1
10783 Berlin

+49 30 577 00 42 95 

Mo–Fr 9–13 Uhr

©2020 tEATchers

  • tEATchers Facebook